Beschreibung:

Dieses Dokument beschreibt die Einrichtung eines Telekom GPON-Glasfaseranschlusses (FTTH) bei einem LANCOM Router.

Wenn sich Ihr LANCOM Router im Werkszustand befindet (neues Gerät oder manueller Reset) und dieser über eine LCOS-Firmware ab Version 10.80 RU6 verfügt, müssen Sie die hier beschriebenen Konfigurationsschritte NICHT durchführen.

Die Vorgehensweise ist für dieses Szenario im Artikel Inbetriebnahme eines Telekom-Glasfaseranschluss (FTTH) mit einem LANCOM Router beschrieben.  Das Gerät verbindet sich danach automatisch mit dem Internet per FTTH.


Voraussetzungen:


Vorgehensweise:

Die im Folgenden beschriebene Vorgehensweise muss nur durchgeführt werden, wenn sich Ihr LANCOM Router NICHT im Werkszustand befindet und/oder dieser über eine LCOS-Firmware bis Version 10.80 RU5 verfügt.

Sie benötigen für die Inbetriebnahme:

  • die Modem-ID bzw. Seriennummer des GPON-Moduls, diese finden Sie auf dem Aufkleber des LANCOM SFP-GPON-1 Moduls. Die Modem ID hat das Format LANC12345678.

Modem-ID (Seriennummer) des GPON-Moduls

  • die Home-ID, diese befindet sich auf der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose (Gf-TA)/Glasfaserdose)


1. Schließen Sie Ihren LANCOM Router nach folgenden Anschlussbild an den Glasfaseranschluss an:

Schaubild zur Einrichtung eines Glasfaseranschlusses

2. Schieben Sie das GPON-SFP-Modul in den SFP-Slot des LANCOM Routers.

3. Verbinden Sie das SFP-Modul mit der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose (Gf-TA)/Glasfaserdose mit dem Glasfaserkabel das dem SFP-Modul beiliegt.

4. Schalten Sie den Router ein.

5. Starten Sie den Setup-Assistent von LANconfig und wählen Sie die Option Internet-Zugang einrichten.

6. Wählen Sie im Setup-Assistenten „SFP“ als Buchse über welche die Verbindung hergestellt wird.

Die SFP-Ethernet-Buchse ist nur bei LANCOM-Geräten auswählbar, welche über einen expliziten SFP-Port verfügen (z.B. LANCOM 1790EF). Bei LANCOM-Geräten, welche über einen SFP-/TP-Combo-Port verfügen (z.B. LANCOM 1926er Serie) muss die Ethernet-Buchse WAN-1 ausgewählt werden.

7. Richten Sie anschließend die Internet-Verbindung entsprechend der Vorgaben der Telekom ein.

Festlegen der Ethernet-Buchse als SFP Verbindung in LANconfig

8. Schließen Sie den Setup-Assistent ab.

9. Führen Sie die Konfigurationsschritte des Artikels Inbetriebnahme eines Telekom-Glasfaseranschluss (FTTH) mit einem LANCOM Router ab Schritt 5 durch.

Zustand des SFP-Moduls überwachen:

Nun können Sie den Zustand des SFP-Moduls im LANmonitor überwachen:

Informationen zur SFP-Schnittstelle in LANmonitor.

Nach erfolgreicher Installation sollte das Modem in folgendem Zustand sein:

  • O5-Operating: Das GPON-Modem ist erfolgreich mit der Gegenstelle verbunden und ist betriebsbereit. Weitere Statusinformationen sind am Ende des Dokuments beschrieben.


Status-Informationen des GPON-Moduls auslesen:

Die Status-Informationen des GPON-Moduls konnen entweder im LANmonitor unter Systeminformationen → Schnittstellen → GPON-Modul oder per Kommandozeile im Menü /Status/PON/ ausgelesen werden.

In der folgenden Abbildung sind die jweiligen Status beschrieben:

Wenn der Status O3-Serial-Number angezeigt wird, müssen Sie die Seriennummer des GPON-Moduls bei Ihrem Provider freischalten lassen (siehe Schritt 1) und ggfs. das Passwort erfragen.

Auszug der Kommandozeile